Berufsschulstufe

Die Berufsschulstufe besuchen Jugendliche und junge Erwachsene vom 10. bis zum 12. Schulbesuchsjahr. Sie erfüllen dadurch ihre Berufsschulpflicht.

Die Berufsschulstufe ist eine Brücke zwischen Schule und Erwachsenenleben und bereitet die Jugendlichen und jungen Erwachsene auf ihr zukünftiges Leben nach der Schule vor. Die Schülerinnen und Schüler gewinnen Einblicke in die Arbeitswelt, lernen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung kennen, beschäftigen sich mit den Themen Mobilität, Partnerschaft und Wohnen.

Projektorientierte Vorhaben wie Pausenverkauf, Schülercafé und Arbeitspraktikum kennzeichnen den Unterrichtsalltag.

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschulstufe absolvieren zur Berufsvorbereitung ein zweiwöchiges Praktikum in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Landau  oder an Arbeitsplätzen auf dem freien Markt.

Ebenso ist der "Praxistag", an dem die Schülerinnen und Schüler Betriebe und Einrichtungen im Umland besuchen sowie das Wohntraining, ein fester Bestandteil der Berufsschulstufe.